ARTICLE
10,00 €

Rechtliche Partikularismus und die Schaffung eines einheitlichen Rechts im Königreich der Serben, Kroaten und Slowenen / Jugoslawien [Legal Particularism and the Creation of Uniform Law in the Kingdom of Serbs, Croats and Slovenians / Yugoslavia]

Language
Georgian
Pages
8
2022 / No. 1
Digital Edition

Rechtliche Partikularismus
und die Schaffung eines einheitlichen Rechts im Königreich der Serben, Kroaten und Slowenen / Jugoslawien

Sanja Savić

Professor Dr., Juristische Fakultät, Universität Ost-Sarajevo

One of the major challenges that the Kingdom of Serbs, Croats and Slovenes faced after its establishment was the emergence of legal particularism. In the newly created State there were six areas of law, each with its own special features. Although the Vidovdan Constitution foresaw a shortened legislative procedure, the work on legal unification progressed slowly. The legal system of the Kingdom of Serbs, Croats and Slovenes/Yugoslavia was never fully unified.

Eine der größten Herausforderungen, denen sich das Königreich der Serben, Kroaten und Slowenen nach seiner Gründung gegenübersah, war die Entstehung des rechtlichen Partikularismus. Im neu geschaffenen Staat gab es sechs Rechtsgebiete mit jeweils eigenen Besonderheiten. Obwohl die Vidovdan-Verfassung ein verkürztes Gesetzgebungsverfahren vorsah, ging die Arbeit an der Rechtsvereinheitlichung nur langsam voran. Das Rechtssystem des Königreichs der Serben, Kroaten und Slowenen/Jugoslawien wurde nie vollständig vereinheitlicht.