ARTICLE
22_478.jpg
5,00 €

Administrative Law / Droit administratif 2009 Federal Republic of Germany / République Fédérale d’Allemagne

Pages
26
2010 / Vol. 22, No. 4, (78)
Digital Edition

Administrative Law / Droit administratif

Federal Republic of Germany/
RÉpublique fédérale d’allemagne

Michael Brenner

Professor Dr., Universität Jena

 

During the period under review, the Federal Administrative Court dealt once more with interesting questions concerning the General Administrative Law, as well as Specific Features of Administrative Law. As in the previous years, special empha­sis was once more placed on aspects of Construction, Planning and Environmental Law. However, the Federal Administrative Court has also frequently drawn its at­ten­tion to Aliens and Asylum Law. The perception of the Federal Constitutional Court’s case law in the field of Civil Service Law should be emphasised, as, ac­cordingly, the appointment of Civil Servants to executive positions on a fixed-term basis is unconstitutional. Further rulings in the fields of Company, Tax, Budgetary, Public Transportation, Driving Licence Law, the latter being meanwhile crucially influenced by the European Community Law, complement the range of landmark decisions issued by the Federal Administrative Court during the period under re­view.

 

Im Berichtszeitraum hatte sich das Bundesverwaltungsgericht erneut mit span­nenden Fragestellungen aus dem Allgemeinen, insbesondere aber aus den Gebieten des Besonderen Verwaltungsrechts zu befassen. Dabei war erneut, wie schon in den vergangenen Jahren, ein gewisser Schwerpunkt im Bereich des Bauplanungs-, des Fachplanungsrechts und des Umweltrechts unverkennbar. Aber auch das Ausländer- und Asylrecht hat das Bundesverwaltungsgericht vielfach beschäftigt. Hervorzuheben ist aus dem Bereich des Beamtenrechts die Rezeption der Recht­sprechung des Bundesverfassungsgerichts, wonach die Vergabe von Ämtern mit leitender Funktion im Beamtenverhältnis auf Zeit verfassungswidrig ist. Weitere Ent­scheidungen aus dem Vereins-, dem Steuer-, dem Haushalts-, dem Personen­beför­derungs- und dem Führerscheinrecht, letzteres mittlerweile maßgeblich ge­prägt durch das Europäische Gemeinschaftsrecht, runden die Palette der grundle­genden Entscheidungen des Bundesverwaltungsgerichts, die im Berichtszeitraum er­gangen sind, ab.

Other Articles from the same Issue